AJ-HealthTech - skimmelsvamp test og radonmåling

Über Radon

Radon

Radon ist ein radioaktives Edelgas, das farb-, geruchs- und geschmacklos ist und über Risse und Spalten aus dem Erdreich in die Atemluft austretet. Die Radonkonzentration in der Bodenluft ist überall verschieden, und sogar benachbarte Grundstücke können völlig verschiedene Radonwerte aufweisen.

 

Radonwerte 

Die Radonkonzentration in der Luft wird in "Bequerel pro Kubikmeter" (Bq/m3) angezeigt. Der Mittelwert der Radonkonzentration in Wohnungen beträgt in Deutschland rund 50 Bequerel pro Kubikmeter (Bundesamt für Strahlenschutz). 

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, dass ein Haus einen Wert von 100 Bq/m3 nicht überschreiten sollte. Wenn über mehrere Monate Werte zwischen 100-200 Bq/m3 gemessen werden, sind Sanierungsmaßnahmen sinnvoll. Oft reichen schon einfache Maßnahmen wie häufiges intensives Lüften, Abdichten von Rissen, Fugen und Rohrdurchführungen in Boden berührenden Hausbereichen, und Abdichten von Kellertüren. Wenn über längere Zeit Werte über 200 Bq/m3 gemessen werden, sollte ein Fachmann zur Reduzierung der Radonkonzentration kontaktiert werden. Weitere Informationen über Radon finden Sie hier: http://www.ib-rauch.de/agestalt/wohn/radon.html.

 

Radon in Gebäuden

Die bedeutendste Ursache für hohe Radonkonzentrationen in Gebäuden ist Radon aus dem Gebäudeuntergrund (Bundesamt für Strahlenschutz). Radon steigt auf und kann durch mikroskopische Risse, aber auch durch den Heißwassertank, die Spüle oder die Dusche, Ihre Wohnung oder Ihren Arbeitsplatz erreichen. Deswegen ist es sehr wichtig, dass Sie auch in einem neuen Zuhause die Radonkonzentration messen.

 

Gesundheit

Die Hauptbelastung für den Körper besteht im Wesentlichen aus dem Einatmen von radioaktiv kontaminiertem Hausstaub und einer Strahlenbelastung der Lunge. Beim radioaktiven Zerfall des Radons entstehen andere radioaktive Stoffe, die sich an feinste Teilchen in der Luft anlagern, wie Staub- und Rauchpartikel. Werden die kontaminierten Partikel eingeatmet, gelangen diese in die Lunge und führen zu einer Strahlenexposition, die im schlimmsten Fall zu Krebs führt.

Nach aktuellen Erkenntnissen werden in Deutschland fünf bis zehn Prozent der Lungenkrebserkrankungen der Bevölkerung der Belastung durch Radon und seine Zerfallsprodukte in Gebäuden zugeschrieben (Bundesamt für Strahlenschutz).

 

Radon messen

Sie können Radon anhand von Filmdosimetern oder elektronischen Geräten messen.

Das digitale Radonmessgerät „Canary” misst am präzisesten (+/- 5%) und kann auch für kürzere Zeiträume genutzt werden (wir empfehlen immer mindestens 7 Tage). Sie können bereits während der Messung die Radonkonzentrationen verfolgen und können das Messergebnis, sobald die Messung fertig ist, schnell ablesen.
Filmdosimeter eignen sich gut zur Langzeitbestimmung und haben in der Regel eine Unsicherheit von +/-5-10%, in seltenen Fällen bis zu +/- 20%. Nach Beendigung Ihrer Messung senden Sie die Filmdosimeter und das von Ihnen ausgefüllte Formular in das zertifizierte Messlabor. Nach etwa 14 Tagen erhalten Sie Ihren persönlichen Radonbericht.

Bei eventuellen Gerichtsverfahren müssen Filmdosimeter verwendet werden, weil diese zur Analyse an verschiedene Labore geschickt werden können, somit sichern Sie sich eine gute Beweislage. Das elektronische Radonmessgerät kann schnell und einfach zurückgesetzt werden, und eignet sich somit nicht als Beweismaterial.

Beim Kauf von Filmdosimetern können Sie eine Radonmessbox erhalten, d.h. eine Radonmessung für nur xx Euro. Beim Kauf von 3 Messboxen machen wir Ihnen ein gutes Angebot!

Alternativ ist es möglich ein digitales Radonmessgerät zu mieten – dieses Angebot finden Sie unter dem Menüpunkt "Produkte".

 

Radonmessung und Zeitaufwand

Die Deutschen Behörden empfehlen, dass die Radonkonzentration mindestens zwei Monate lang gemessen wird. Zudem wird empfohlen, die Radonkonzentration besonders im Winter zu messen, weil diese in dieser Zeit gewöhnlich am höchsten ist. Kamine lösen beispielsweise einen Saugeffekt aus, der zu einer erhöhten Radonkonzentration führen kann. Im Sommer wird mehr gelüftet und somit fällt die Radonkonzentration auch. Trotzdem kann Radon auch im Sommer gemessen werden, die Messbox sollte jedoch an einer Stelle platziert werden, wo nicht viel gelüftet wird. Zeigen die Radonmessungen eine niedrige Konzentration an, muss nicht erneut gemessen werden. Wir empfehlen jedoch nochmals zu messen, wenn die Konzentration an der empfohlenen Obergrenze ist oder übersteigt.

 

In welchen Räumen sollte gemessen werden?

Wir empfehlen, in Räumen zu messen, in denen Sie sich am meisten aufhalten – allerdings in mindestens zwei dieser Räumen, z.B. Schlafzimmer und Wohnzimmer. Sollte in Ihrem Gebäude ein Kinderzimmer sein, sollte auch hier unbedingt gemessen werden, da Kinder noch anfälliger für die Radonstrahlungen sind als Erwachsene.

Die höchste Radonkonzentration wird in der Regel im Keller oder im Erdgeschoss gemessen. Hat das Gebäude mehrere Stockwerke, sollte mindestens eine Messung in jedem Stock gemacht werden.

Ausgewählte Produkte
Left direction
Right direction
  • Radon Sporfilm
    Radon Sporfilm
    335 €
    Für Langzeitmessungen ist es günstiger Radon mit Radon Sporfilm zu messen. Die Methode ist einfach und Sicherheit ist gut. Radon Messfächer sind auch als Beweismaterialien bei Gerichtsverfahren geeignet. AG - Radon-Messung verfügt über große Erfahrung bei der Messung von Radon mit Sporfilm und wir sind immer bereit, Ihnen zu helfen.
  • Schimmeltest für Luft und Staub
    Schimmeltest für Luft und Staub
    945 €

    Anhand einer Staubprobe testen wir, ob sich in Ihrem Zuhause ein versteckter Schimmelbefall befindet. Je nachdem welche Schimmelpilze gefunden werden, finden wir heraus, ob die Konzentration der Sporen in der Luft zu hoch ist und ob der Schimmelpilzbefall durch Feuchtigkeit von außen entstanden ist. Der Test ist sehr präzise, da er für einige Tage vor der Analyse aufbewahrt wird, damit die Kolonien genügend heranwachsen können.